on on on
Wettbewerbe

Süße Kunst in Hamburg

Die jungen Konditorinnen der Gewerbeschule G3 Hamburg durften sich über den ersten Platz des Konditorenwettbewerb „Süße Kunst“ auf der Internorga freuen.

Die Hamburger Konditorinnen wurden, wie die Verkäuferinnen der Gewerbeschule G3 Hamburg – die das Thema „Bauernhof“ ebenfalls bespielten, für die Vitrine mit süßen Bauernhofelementen ausgezeichnet.  Ob süße Schafe, Schweine oder auch Kühe auf einer Graslandschaft, die Vitrine der Gewinnerinnen zeigte einen Bauernhof und das Können der Konditorinnen aus Hamburg. Am Eingang Süd der Internorga konnten alle Besucher die süßen Schaustücke und Vitrinen bewundern.
Silber für süße Leidenschaft
Die große Vitrine „Frankeich eine süße Leidenschaft“ der Gewebeschule Nahrung und Gastronomie aus Lübeck gewann den zweiten Platz und somit Silber. Das Berufsbildungswerk Timmendorferstrand gewann mit der Vitrine „Harry Potter“ ebenfalls den zweiten Platz. Auch die Berufsbildende Schule Oldenburg konnte sich über eine Silbermedaille freuen. Sie hatten zum Thema „Tomorrowland“ eine Vitrine mit süßer Kunst gestaltet. Die Konditorin Monja Rönneburg wurde auch mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Aus Lübeck stammend von der Konditorei Bäcktakulär gestaltete sie eine Vitrine zum Thema „Raue See“. Bronze ging an die Berufsbildende Schule Hannover für die „Disneyland“-Vitrine.

Wettbewerb

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren