on on on
Branche aktuell

Feiern, aber vegan!

1,3 Mio. Menschen in Deutschland leben vegan. Am 1. November wird der internationale Weltvegantag gefeiert.

1994 wurde er zum fünfzigsten Jahrestag der Gründung der Vegan Society eingeführt. ProVeg (ehemals Vegetarierbund Deutschland) zeigt die aktuellen Entwicklungen rund um das Thema vegan, stellt pflanzliche Alternativen zum Kochen und Backen sowie ein Rezept für pflanzliches Mett vor. Insgesamt 1,3 Mio. Menschen in Deutschland leben vegan, Tendenz steigend. Statt tierischer Nahrungsmittel, wie Fleisch, Fisch, Milch, Eiern und Honig, verwenden sie pflanzliche Alternativen. Für die meisten geht der vegane Lebensstil über die Ernährung hinaus: So gehören tierleidfreie Kosmetik, lederfreie Schuhe und aus Pflanzenfasern hergestellte Kleidung für vegan lebende Menschen oftmals zum Alltag dazu.
Vegan boomt
In der Kochbuchbranche spiegelt sich der Veggie-Trend deutlich wider. Während im Jahr 2010 gerade einmal drei vegane Kochbücher im Handel verfügbar waren, gab es 2012 bereits 38 und 2013 schon insgesamt 88 Kochbücher zur pflanzlichen Küche. Im letzten Jahr waren es dann bereits insgesamt 495 Titel. Zusammen mit den diesjährigen Neuveröffentlichungen steht Lesefreunden 2017 eine Auswahl von 621 veganen Kochbüchern zur Verfügung. Einige der Titel stehen kurz vor der Veröffentlichung, doch der Großteil der Bücher ist bereits im Handel erhältlich. Auch die Gastronomie und Hotellerie stellen sich auf den veganen Trend ein. Insgesamt 169 vegane Gastronomiebetriebe gibt es in Deutschlands großen und mittelgroßen Städten. Allein Berlin zählt laut ProVeg-Statistik mittlerweile 63 rein vegane Cafés, Restaurants und Bistros. An zweiter Stelle steht München mit 17 pflanzlichen Gastrobetrieben, gefolgt von Köln und Leipzig. Pro Kopf gerechnet gibt es in Kassel, Leipzig und Jena die meisten veganen Restaurants. Laut Marktforschungsunternehmen Mintel wurden 2016 in Deutschland mehr vegane Produkte als in jedem anderen europäischen Land eingeführt. Deutschland steht mit 18% aller Einführungen an der Spitze Europas. Außerdem hat die Auslobung ‘vegan’ (13%) die Kennzeichnung ‘vegetarisch’ (7%) bei deutschen Lebensmittel- und Getränkeprodukten überholt. Laut Marktforschungsinstitut Nielsen erwirtschaftete der Lebensmitteleinzelhandel im Jahr 2016 einen Umsatz von 160 Mio. Euro mit vegetarisch-veganen Wurst- und Fleischalternativen.

Marktforschung

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren