on on on
Nicht verpassen! Hier finden Sie die branchenspezifischen Fernsehtipps der Woche vom 19. – 25. 03.
Was die Großmutter noch wusste Thema: Hirse, das Getreide, das schön und stark und kreativ macht 19.03, 22.30 Uhr, Eins Plus Lust auf Backen 19.03, 23.30 Uhr, Eins Plus Lust auf Backen 20. März, 15.45 Uhr, Eins Plus So isst die Welt Hamburger: Das wohl bekannteste Hackbrötchen der Welt ist der Hamburger. 1880 begann mit der Einwanderung deutscher Arbeiter in die USA der Siegeszug des amerikanischen Hacksteaks, das unter dem Namen „Hamburger“ die Welt eroberte. Amerikanischer Geschäftssinn verwandelte das bodenständige Einwandereressen in das erste Fast-Food-Gericht der Welt. 20.03.,0.45 Uhr, Phoenix Norddeutsche Dynastien Niederegger - Ein Leben für Marzipan 1803 treibt es Johann Georg Niederegger aus Ulm nach Lübeck. In seiner schwäbischen Heimat herrscht Krieg, Zuckerbäcker sind nicht gefragt. Marzipan zählt zu den Spezialitäten im Norden, die Konkurrenz ist groß - nur wer besonders gut ist, kann überleben. Niederegger ist gut, sein Marzipanrezept hat das gewisse Etwas. Aus der kleinen Konditorei ist heute ein weltweit bekanntes Unternehmen geworden. 20.03., 1.00 Uhr, RBB Lust auf Backen 21.03., 12 Uhr, Eins Plus Lust auf Backen 22.03., 8.45 Uhr, Eins Plus Lust auf Backen Backen macht Spaß und ist gar nicht schwer, wenn man die richtigen Kniffe und Tricks beherrscht. Bäckermeister und Konditor Hannes Weber und Moderatorin Heike Greis backen gemeinsam auf höchst unterhaltsame Weise in der neuen Fernsehsendung Lust auf Backen. Dabei lassen sie die Fernsehzuschauer Schritt für Schritt am Backvergnügen teilhaben und bereiten Süßes oder Herzhaftes zu. Alle Rezepte sind auf den heimischen Backofen zugeschnitten, damit das Nachbacken auch gelingt. 24.03., 15.30 Uhr, SWR Fernsehen Billige Brötchen Susanne und Peter Müller aus Karlsruhe schließen ihre Bäckerei. Jahrelang hatte das Ehepaar täglich 13 Stunden gearbeitet. Jetzt geben sie auf. Der Familienbetrieb weicht dem Druck der Billigkonkurrenten. Wie den Müllers erging es im vergangenen Jahr 1.300 Bäckereien und Backbetrieben. Das traditionelle Handwerk, wie es über viele Generationen von Bäckern in Deutschland betrieben wurde, scheint am Ende. Doch wer backt anstelle der Müllers und der anderen Betriebe mittlerweile die Ware? Brot und Brötchen entstehen immer öfter als industrielles Massenprodukt in großen Fabriken. Zwar müht sich die Branche, das Image von Tradition und Handwerk nach außen zu verkaufen. In Wirklichkeit aber legen ihre Produkte immer öfter Tausende von Kilometern zurück. Tiefgefrorene Teiglinge, irgendwo in Europa produziert, werden in Backshops oder Bäckereien vom Verkaufspersonal fertig gebacken. Die Branche lässt sich ungern in die Karten schauen. Moderne Backwaren sind zunehmend auch Hightech-Produkte der Lebensmitteltechnik. Um den komplexen Anforderungen industrieller Massenproduktion zu genügen, muss die Branche zu raffinierten Tricks und Techniken greifen. 26.03., 22 Uhr, NDR
Fernsehtipps

Fernsehtipps der Woche

Nicht verpassen! Hier finden Sie die branchenspezifischen Fernsehtipps der Woche vom 19. – 25. 03.

Was die Großmutter noch wusste
Thema: Hirse, das Getreide, das schön und stark und kreativ macht
19.03, 22.30 Uhr, Eins Plus
Lust auf Backen
19.03, 23.30 Uhr, Eins Plus
Lust auf Backen
20. März, 15.45 Uhr, Eins Plus
So isst die Welt
Hamburger: Das wohl bekannteste Hackbrötchen der Welt ist der Hamburger. 1880 begann mit der Einwanderung deutscher Arbeiter in die USA der Siegeszug des amerikanischen Hacksteaks, das unter dem Namen „Hamburger“ die Welt eroberte. Amerikanischer Geschäftssinn verwandelte das bodenständige Einwandereressen in das erste Fast-Food-Gericht der Welt.
20.03.,0.45 Uhr, Phoenix
Norddeutsche Dynastien
Niederegger – Ein Leben für Marzipan
1803 treibt es Johann Georg Niederegger aus Ulm nach Lübeck. In seiner schwäbischen Heimat herrscht Krieg, Zuckerbäcker sind nicht gefragt. Marzipan zählt zu den Spezialitäten im Norden, die Konkurrenz ist groß – nur wer besonders gut ist, kann überleben. Niederegger ist gut, sein Marzipanrezept hat das gewisse Etwas. Aus der kleinen Konditorei ist heute ein weltweit bekanntes Unternehmen geworden.
20.03., 1.00 Uhr, RBB
Lust auf Backen
21.03., 12 Uhr, Eins Plus
Lust auf Backen
22.03., 8.45 Uhr, Eins Plus
Lust auf Backen
Backen macht Spaß und ist gar nicht schwer, wenn man die richtigen Kniffe und Tricks beherrscht. Bäckermeister und Konditor Hannes Weber und Moderatorin Heike Greis backen gemeinsam auf höchst unterhaltsame Weise in der neuen Fernsehsendung Lust auf Backen. Dabei lassen sie die Fernsehzuschauer Schritt für Schritt am Backvergnügen teilhaben und bereiten Süßes oder Herzhaftes zu. Alle Rezepte sind auf den heimischen Backofen zugeschnitten, damit das Nachbacken auch gelingt.
24.03., 15.30 Uhr, SWR Fernsehen
Billige Brötchen
Susanne und Peter Müller aus Karlsruhe schließen ihre Bäckerei. Jahrelang hatte das Ehepaar täglich 13 Stunden gearbeitet. Jetzt geben sie auf. Der Familienbetrieb weicht dem Druck der Billigkonkurrenten. Wie den Müllers erging es im vergangenen Jahr 1.300 Bäckereien und Backbetrieben. Das traditionelle Handwerk, wie es über viele Generationen von Bäckern in Deutschland betrieben wurde, scheint am Ende. Doch wer backt anstelle der Müllers und der anderen Betriebe mittlerweile die Ware?
Brot und Brötchen entstehen immer öfter als industrielles Massenprodukt in großen Fabriken. Zwar müht sich die Branche, das Image von Tradition und Handwerk nach außen zu verkaufen. In Wirklichkeit aber legen ihre Produkte immer öfter Tausende von Kilometern zurück. Tiefgefrorene Teiglinge, irgendwo in Europa produziert, werden in Backshops oder Bäckereien vom Verkaufspersonal fertig gebacken. Die Branche lässt sich ungern in die Karten schauen. Moderne Backwaren sind zunehmend auch Hightech-Produkte der Lebensmitteltechnik. Um den komplexen Anforderungen industrieller Massenproduktion zu genügen, muss die Branche zu raffinierten Tricks und Techniken greifen.
26.03., 22 Uhr, NDR

Ofen

Mehr zum Unternehmen

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren