on on on
Was läuft im TV? (Foto: PublicDomainPictures/pixabay 2012)
Fernsehtipps

Die TV-Tipps der Woche

Nicht verpassen! Hier finden Sie die aktuellen Fernsehtipps der Woche vom 18. bis 24. Juli.

Lebensmitteltricks – Lege packt aus Süße Lebensmittelsünden

Produktentwickler Sebastian Lege deckt auf, was in den süßen Versuchungen im Supermarktregal steckt. Wie funktionieren Gummibärchen ohne Gelatine, und hält der Proteinriegel wirklich fit? Ob Milchschnitte, der klassische Schokokuss, vegane Gummibärchen oder Proteinriegel: Sebastian Lege schaut hinter die Suggestionen der Verpackung und zeigt, wie die Lebensmittelindustrie Süßigkeiten ohne den Einsatz von hochwertigen Zutaten wirklich herstellt. Die Milchschnitte will mit locker-leichter Milchfüllung dem schlechten Ruf der Süßwaren entgegenwirken. Darf man hier bedenkenlos zugreifen, oder steckt nur eine große Werbemasche dahinter? Und wie viel von dem Guten aus der Milch ist tatsächlich in der Milchschnitte? Ein Labortest bringt Licht ins Dunkel. Um den Pausen-Snack nachzubauen, muss Sebastian Lege tief in seine Zusatzstoffkiste greifen. Wer die klassischen Gummibärchen auch ohne tierische Gelatine genießen möchte, hat heutzutage eine große Auswahl. Aber wie schaffen es die Hersteller, komplett auf das Geliermittel aus Haut und Knochen zu verzichten? Sebastian Lege testet die verschiedenen pflanzlichen Alternativen und unterzieht sie einem Geschmackstest. Können die Veggie-Alternativen überzeugen? Stark und fit durch leckere Schokoriegel – damit locken sogenannte Protein- oder Fitnessriegel. Doch wie gesund und vor allem nötig sind die Eiweiß-Snacks für den normalen Sportler überhaupt? Sind die Riegel tatsächlich vollgepackt mit Eiweiß-Power – oder ist das Ganze doch eher eine schön verpackte Chemiekeule? Sebastian Lege packt aus und deckt auf: Stark ist hier vor allem eines – der Preis. Der Schokokuss ist der Klassiker schlechthin auf jedem Kindergeburtstag. Sebastian Lege zeigt, wie mithilfe von viel Zucker und jeder Menge Luft ein schaumiger Schokokuss entsteht. Neben dem großen Markenprodukt hat heute jeder Discounter sein eigenes Produkt im Sortiment. Doch welche Unterschiede gibt es da überhaupt? Ein Besuch bei der Industrie klärt auf: Denn hier laufen sowohl teure Marken- als auch billige Discounterprodukte vom gleichen Band. Schmeckt man am Ende überhaupt einen Unterschied? Sebastians Probandentest schafft Klarheit.

Montag, 18. Juli ZDFinfo, 12.45 Uhr


Lebensmitteltricks – Lege packt aus Fiese Frühstücks-Fallen

Zuckerreduziert, voller Vitamine und mit gesunden Zutaten? Sebastian Lege wirft einen Blick hinter den schönen Schein beliebter Frühstücksprodukte und zeigt, was wirklich drinsteckt. Ist zuckerreduzierter Fruchtaufstrich zu Recht teurer? Wie viel hat kakaohaltiges Getränkepulver mit Kakao zu tun? Und ist Margarine eine gesunde Alternative zu Butter? Sebastian Lege zerlegt komplex verarbeitete Frühstücksprodukte in ihre Einzelteile und baut sie nach. Cornflakes sind der Klassiker auf dem Frühstückstisch. Die "Honey Nut"-Version verspricht knackige Nüsse und süßen Honig. Doch ausgerechnet diese Zutaten sind in den zuckerbeschichteten Flakes kaum verarbeitet. Sebastian Lege stellt aus Maiskörnern knusprige Flakes her. Dabei zeigt er, wie die Industrie trickst – und warum viele Cornflakes den krebserregenden Stoff Acrylamid enthalten. Frühstücken mit gutem Gewissen dank zuckerreduziertem Fruchtaufstrich? Das klingt erst mal nach einer guten Idee, denn herkömmliche Marmelade besteht etwa zur Hälfte aus Zucker. Doch die Light-Variante hat einen Nachteil: Sie ist teurer. Zu Recht? Sebastian Lege zeigt, wie Fruchtaufstrich auch mit weniger Zucker extrem süß werden kann – und warum der hohe Preis alles andere als gerechtfertigt ist. Außerdem macht der Produktentwickler den Test: herkömmlich, zuckerreduziert oder ganz ohne Zuckerzusatz – welche Variante überzeugt die Probanden? Kakao zum Frühstück ist besonders bei Kindern sehr beliebt. Dass dieses Getränk wenig empfehlenswert ist, lässt bereits die Produktbezeichnung erahnen: kakaohaltiges Getränkepulver. Das Pulver enthält zwar Kakao, doch die Hauptrolle spielt eine ganz andere, billige Zutat: Zucker. Für seinen eigenen Kakao-Drink verarbeitet Sebastian Lege Kakaobohnen zu feinstem Pulver. Damit sich das Pulver auch gut in Flüssigkeiten löst, hat die Industrie ihre Tricks. Cholesterinsenkend, voller Vitamine und rein pflanzlich: Ist Margarine wirklich eine gesunde Alternative zu Butter? Sebastian Lege zeigt, wie die Industrie trübes Rohöl in ansehnliche, streichfeste Margarine verwandelt. Dabei benötigt der Produktentwickler nicht nur allerlei Pülverchen, sondern auch einen Feuerlöscher. Sebastian Lege packt aus. Der Produktentwickler weiß, was in den harmlos wirkenden Frühstücksklassikern steckt – und warum wir morgens auf die Industrieprodukte lieber verzichten sollten.

Montag, 18. Juli ZDFinfo, 14.15 Uhr


Lebensmitteltricks – Lege packt aus

Miese Maschen im Snack-Regal Ob exotische Wasabi-Nüsse, cremige Guacamole-Dips, herzhafte Bacon-Snacks oder süße Kaubonbons: Bei Snacks wird ordentlich getrickst. Wie und warum, weiß Produktentwickler Sebastian Lege. Er nimmt vier der beliebtesten Snacks genau unter die Lupe. Mithilfe schwerer Maschinen, cleverer Hilfsmittel und jeder Menge Zusatzstoffe baut Sebastian Lege die Produkte nach und deckt die dunklen Geheimnisse aus dem Snack-Regal auf. Knusprige Chips mit herzhaftem Schinken-Geschmack und rauchigen Grillstreifen: Bacon-Snacks haben – trotz ihres Namens – rein gar nichts mit Fleisch zu tun. Um aus einfachem Grieß einen luftig-leichten Snack zu zaubern, braucht Sebastian Lege eine Spezialmaschine. Auch für den fleischigen Geschmack und die richtige Optik hat der Produktentwickler einige Tricks auf Lager – zum Beispiel: ausgekochte Läuse. Wasabi-Nüsse bringen exotische Schärfe ins Snack-Regal – doch von der teuren Edelzutat ist kaum eine Spur. Der Blick auf die Zutatenliste entlarvt einen mikroskopischen Wasabi-Anteil von nur 0,08 Prozent. Wie können die Nüsse trotzdem so intensiv nach Wasabi schmecken? Und dürfen sie überhaupt Wasabi-Nüsse heißen? Sebastian Lege deckt auf, was wirklich in den Produkten steckt. Guacamole ist der perfekte Dip für Nachos. Doch mit mexikanischer Küche haben die Industrie-Dips nichts mehr zu tun. Sebastian Lege zeigt, wie der Dip quasi ohne Avocado – dafür mit jeder Menge Pülverchen – gelingt. Stellt sich die Frage: Was hat das noch mit Guacamole zu tun? Sebastian lädt Test-Esser ein und lässt sie mit verbundenen Augen probieren: Erkennen sie überhaupt, dass es sich bei dem Industrie-Dip um Guacamole handeln soll? Der bunte Süßigkeiten-Klassiker aus der Kindheit: Kaubonbons. Leider bestehen sie aus allerlei bedenklichen Inhaltsstoffen – und vor allem jeder Menge Zucker. Doch wie bekommt der Zucker diese unvergleichlich klebrige Konsistenz? Um die süßen Kaubonbons herzustellen, greift Sebastian Lege zu Temperaturmessgerät und Bohrmaschine. Produktentwickler Sebastian Lege packt aus. Dabei deckt er auf, was wirklich in unseren Snacks steckt – und wie die Lebensmittelindustrie davon profitiert.

Montag, 18. Juli ZDFinfo, 18.00 Uhr


Ökochecker – Brot, Eier, Milch

Gutes Brot vom Bäcker, günstiges aus dem Supermarkt oder frisches Selbstgebackenes – SWR Reporter Tobi Koch wird zum Meisterbäcker, schaut hinter die Kulissen einer kleinen Bio-Backstube und in die Öfen einer großen Industriebäckerei. Er recherchiert, welches Brot das beste und nachhaltigste ist. Seine Kollegin Katharina Röben schaut sich Milch ganz genau an: Bei der riesigen Auswahl – von Land über Alpenmilch zu Heumilch und Co. – kann es schnell unübersichtlich werden. Gibt es überhaupt einen Unterschied? Worauf kann man beim Einkauf achten? Und wie sieht’s beim Frühstücksei aus? Gibt es tatsächlich einen Unterschied, ob die Eier aus Boden-, Freilandhaltung kommen? Was hat es mit den Bruderküken auf sich? Und ist Bio wirklich viel besser für Klima, Umwelt und Tier?

Dienstag, 19. Juli SWR Fernsehen, 21.00 Uhr


Unterwegs – Istanbul

Kulinarische Delikatessen gehören in Istanbul zum Alltag: Mit einem alteingesessenen Bäcker stellt Nicole Berchtold das Sesamgebäck "Simit" her, und ein junger Koch erklärt ihr die türkische Straßenküche. Außerdem macht sie die Erfahrung, dass das Kaffeesatz-Lesen in Istanbul noch heute Tradition hat.

Donnerstag, 21. Juli 3sat, 14.05 Uhr


Mein Belgrad

Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz lebt seit 16 Jahren in Belgrad und hat die starken Widersprüche der Nachkriegsphase und die sozialen Umbrüche des Post-Sozialismus selbst vor Ort erlebt. Wehrschütz zeigt den Zuschauern das Belgrader Altstadtviertel Skadarlija und nimmt sie mit zum besten Burek-Bäcker der Stadt, der die pikanten gefüllten Teigtaschen nach altem Geheimrezept herstellt.

Freitag, 22. Juli 3sat, 7.00 und 9.55 Uhr


Aserbaidschan – Im Land des schwarzen Goldes

Direkt an der Hauptstraße nach Baku liegt die Tandir-Ofen-Bäckerei von Leyla Subhajeva. Das Besondere: Die 52-Jährige beschäftigt nur Frauen. Kein Problem in Aserbaidschan: Laut Gesetz sind Frauen den Männern gleichgestellt.

Samstag, 23. Juli arte, 18.30 Uhr


Unter unserem Himmel Müllerinnen

 Das Müllerleben galt einmal als romantisch. Müllersburschen waren Sinnbild eines unbeschwerten Wanderlebens und verliebten sich in "die schöne Müllerin", die selbst aber gar keine Müllerin war, sondern die Tochter des Meisters. Heute gibt es immer mehr Frauen, die das Handwerk erlernen und Mühlen übernehmen. Petra Schuster hat eine sehr kleine Mühle von ihrem Vater übernommen. Sie liegt in Eisersdorf bei Kemnath, im Norden der Oberpfalz. Hier in der Schustermühle vermahlt Petra Schuster das Getreide der umliegenden Landwirte und das eigene. Vater Simon hilft ihr, wenn es notwendig ist, und Tochter Lena hält sich sowieso meistens in der Mühle auf. Das Mehl fährt Petra zweimal pro Woche mit dem Lkw aus – und auch das Brot. Denn Petra Schuster backt zweimal die Woche. Sie konnte dem nicht widerstehen, mag es auch bei den Bäckern verpönt sein, wenn ein Müller oder eine Müllerin das Brotbacken anfängt. In Bayern werden derzeit 120 Getreidemühlen betrieben, davon zwölf von Müllerinnen. Mühlen haben jahrhundertelang die Landschaft geprägt, im oberbayerischen Haager Land standen einst 35. Die Mühle von Monika Drax liegt etwas abgeschieden bei Rechtmehring, am Hochhauser Bach. Monika Drax führt die Mühle in der vierten Generation und als erste Frau. Sie war auch eine der ersten Müllerinnen Deutschlands, die ihren Meister gemacht haben. Als sie mit 33 Jahren die Mühle von Vater und Onkel übernahm, hatte sie zehn Angestellte, heute hat sie 30. Ihre Mühle hält sie technisch immer auf dem neuesten Stand. Mit ihrem breiten Urgetreidesortiment ist Monika Drax in Bayern Vorreiterin. Sie bezieht nur sortenreines Getreide von Bauern aus 50 Kilometern Umkreis. Emmer, Einkorn und Rotkorn lässt sie exklusiv für die Mühle anbauen. Und mit einer neu gezüchteten Weizensorte, die gegen den Klimawandel gewappnet sein soll, macht sie erste Probemahlungen.

Sonntag, 24. Juli Bayerisches Fernsehen, 19.15 Uhr

Fernsehtipps

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren