on on on
Wettbewerbe

Kreative süße Kunst im Wettbewerb

Fantasievolle Kreationen von Profi- und Nachwuchskonditoren sind Inspiration pur. Auf der Internorga wurden die Nachwuchskonditoren traditionell am letzten Messetag ausgezeichnet.

Das Konditorenhandwerk gehört mit ca. 36.000 Beschäftigten zu den Top-Arbeitgebern der Lebensmittelbranche. Ebenso wie seine Zulieferer und die industriellen Hersteller, hat das Konditorenhandwerk, das die meisterlichen Torten und Kuchen kreiert, seit jeher ein Zuhause auf der Internorga. In wunderschön dekorierten Schaufenster zeigten die Nachwuchskonditoren aus dem Norden, was sie können und stellen ihre kreative und süße Kunst dem Messepublikum vor. Im Wettbewerb „Süße Kunst“ der norddeutschen Landesverbände des Konditorenhandwerks wurden die Konditoren ausgezeichnet. Über Medaillen konnte sich das Bugenhagen-Berufsbildungswerk, Timmendorfer Strand, zum Thema „Mario Kart“ freuen. Ebenso freuten sich die Konditoren von den Berufsbildende Schulen 3 aus Oldenburg, deren Schaufenster Süßes zum Thema „Casino“ zeigte. Zum Thema „Weltreise“ zeigten die Nachwuchskonditoren des Beruflichen Bildungszentrums, Torgelow, was sie konnten und durften sich ebenso über Medaillen freuen. Auch die Konditoren von der Berufsbildende Schule 2 der Region Hannover konnten sich über Silbermedaillen freuen, die ihnen im Zuge ihrer Leistung zum Thema „Herrenhäuser“ überreicht wurden. Auch die Konditoren aus Hamburg gewonnen Medaillen in Silber zum Thema „Kapitän Blaubär“.
Unter dem Meer
Als beste Schulvitrine wurde die Staatliche Gewerbeschule G3 aus Hamburg ausgezeichnet, die sich das Thema „30 Jahre Mauerfall“ ausgesucht hatte. Den großen Preis der Freien und Hansestadt Hamburg, verliehen von Dr. Foth, gewannen die Konditoren aus Berlin. Es freuten sich die „Berlin Tigertörten“, die zum Thema „Unter Wasser“ eine dunkle Vitrine mit Fischen, Haien, Kraken und LED-Beleuchtung zeigten.

Konditorei

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren