on on on
Wettbewerbe

Für hervorragende Leistungen in Sachen Brot

Der Eberhard-Paech-Preis für hervorragende Leistungen zur Entwicklung der Technologie, des Ansehens und der Darstellung des Brotes wird 2016 zum 16. Mal verliehen – Bewerbungen sind jetzt möglich.

Der Eberhard-Paech-Preis wurde 1971 zum ersten Mal vergeben. Seitdem haben 25 herausragende Persönlichkeiten der Backbranche diesen Preis erhalten. Die Auszeichnungskriterien sind besondere Leistungen und Verdienste in den Bereichen

  • Wissenschaft, Forschung, Lehre,
  • Technologie der Brot- und Backwarenherstellung,
  • Produktentwicklung und Qualitätsverbesserung,
  • Brot in der Ernährung · Brotmarketing,
  • Brot und Backwaren in der darstellenden Kunst.

Hohes Preisgeld ausgelobt
Die nächste Preisverleihung findet im Oktober 2016 in Berlin statt. Der Eberhard-Paech–Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, er wird im Ganzen oder zu zwei gleichen Teilen zuerkannt. Der Preis wird immer an natürliche Personen, unabhängig von ihrer Nationalität vergeben. Es können auch Forschungs- oder Arbeitsgruppen, jedoch keine Wirtschaftsunternehmen, ausgezeichnet werden. Im Jahre 2000 hat der Stifter die Stiftung der Vereinigung Der Backbranche e.V. übergeben. Die Bewerbungen und Vorschläge werden von einer Jury bestehend aus Praktikern, Wissenschaftlern und Unternehmensvertretern der gesamten Backbranche bewertet.
Die Ausschreibungsunterlagen können beim Kuratorium der Stiftung Eberhard-Paech-Preis-Stiftung gGmbH angefordert werden (Hr. Hartmut Grahn, Pariser Str. 53, 10719 Berlin) und stehen hier zum Download bereit. Bewerbungen müssen bis zum 31.03.2016 eingereicht werden.

Verband

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren