on on on
Das sind die Finalisten. Foto: Verlagsanstalt Handwerk/Inga Geiser
Wettbewerbe

Abstimmen für das Handwerk

Es ist so weit: Die Finalisten von „Handwerks Miss & Mister 2022" stellen sich dem Voting für die Endrunde vor der Wahl. Nächstes Jahr geht auch eine Konditorin an den Start, um den Titel zu holen.

Es ist so weit: Die Finalisten von „Handwerks Miss & Mister 2022" stellen sich dem Voting für die Endrunde vor der Wahl. Zu diesem Anlass präsentieren sich alle Kandidaten noch einmal in ganz persönlichen Videos. Vom 10. Mai bis zum 27. Juni 2022 läuft die letzte Online-Abstimmung vor der Wahl zu „Miss" und „Mister Handwerk 2022". Die Videos der Handwerkerinnen und Handwerker sind auf der Website verfügbar und werden schrittweise ebenso in den Sozialen Medien veröffentlicht.

100% authentisch

In ihren selbst gedrehten Videos präsentieren die Kandidaten sich und ihre Handwerksberufe. Sie erzählen, wie sie den Weg ins Handwerk gefunden haben, was sie daran so schätzen und wieso sie „Miss" oder „Mister Handwerk 2022" werden wollen. Als überzeugende Botschafterinnen und Botschafter zeigen die Finalisten, dass das Handwerk nicht nur Spaß macht, sondern ebenso eine Investition in die Zukunft ist, die spannende Themen mit sich bringt.

Beim Wettbewerb 2023 ist Konditorin am Start

Eine Vertreterin oder einen Vertreter der Bäcker- und Konditorenbranche ist in diesem Jahr nicht unter den Finalisten. Aber die Zukunft lässt hoffen:  Francine Bartsch ist Konditorin in der Potsdamer Traditionsbäckerei Braune und hat in diesem Jahr für die Wahl von „Miss & Mister Handwerk 2023“ ihren Hut in den Ring geworfen. Liebe Francine: Our fingers are crossed!

Finale im Juli

Am 6. Juli 2022 werden im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München „Miss" und „Mister Handwerk 2022" gekürt. Dabei sind die Stimmen des finalen Online-Votings, der Jury und des Publikums vor Ort entscheidend. Zur Jury gehören neben Hans Peter Wollseifer, dem Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Ulrich Leitermann, Vorstandsvorsitzender der Signal Iduna Gruppe, sowie Frank Hippler, Vorstandsvorsitzender der IKK classic, und Catrin Hippler, Leiterin Geschäftsbereich Kunden der IKK classic, Adnan Tufan, Abteilungsleiter Events und Design bei Haix, Irmke Frömling, Chefredakteurin des Norddeutschen Handwerks, sowie die amtierenden „Miss! und „Mister Handwerk 2021", Alena Schneider und Sebastian Tenius.

Das Finale von „Handwerks Miss &Mister 2022" wird in der Halle B5 „Handwerk & Design“ der IHM auf der Bühne von Radio Arabella (Standnummer B5.536) stattfinden. In diesem Jahr wird Steffi Schaller, Moderatorin von Radio Arabella, gemeinsam mit Sandra Hunke, Anlagenmechanikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie Model, durch die Wahl führen.

HandwerkWettbewerb

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren