on on on
Verbände

Veränderungen im DGRV-Vorstand

Rechtsanwalt Dirk J. Lehnhoff tritt im Zuge einer Altersteilzeitregelung in den Ruhestand und scheidet mit Beginn der Freistellungsphase am 1. August 2017 nach 27 Jahren erfolgreicher Tätigkeit für die deutsche Genossenschaftsorganisation aus dem Vorstand des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V. aus. Sein Nachfolger im Vorstand des DGRV wird Andreas Schneider.

Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater wurde vom Verwaltungsrat des DGRV mit Wirkung vom 1. Juli 2017 zum Vorstandsmitglied gewählt und zukünftig u.a. für den Bereich Wirtschaftsprüfung/Bilanzierung im DGRV verantwortlich sein. Schneider (54) verfügt über langjährige Erfahrung im genossenschaftlichen Prüfungswesen. Er begann seine Berufslaufbahn bei Schitag Ernst & Young (heute EY), bevor er im Jahr 1996 zum REWE-Prüfungsverband wechselte. Im Jahr 2003 trat er als Prüfungsdienstleiter in die Dienste des DGRV ein. Seit 2010 ist er zudem Geschäftsführer der DGR.
National und international aktiv und erfolgreich
Neben der Präsidentschaft von Cooperatives Europe nimmt Lehnhoff bis zu seinem Ausscheiden in der internationalen Genossenschaftsorganisation Mandate wie die Vizepräsidentschaft der International Co-operative Alliance (ICA) und die Vizepräsidentschaft der Internationalen Raiffeisen Union (IRU) wahr. DGRV-Präsident Uwe Fröhlich äußert sein Bedauern über die Entscheidung Dirk Lehnhoffs: „Dirk Lehnhoff ist insgesamt seit 27 Jahren erfolgreich für die deutsche Genossenschaftsorganisation tätig, seit zehn Jahren im DGRV-Vorstand. Er hat in dieser Zeit für die reibungslose Betreuung und Integration der BÄKO-Gruppe in den DGRV und den Ausbau der Rechts- und Steuerabteilung Sorge getragen sowie wesentliche Beiträge für die erfolgreiche Aufstellung des DGRV innerhalb der genossenschaftlichen Gruppe geleistet. Nicht zuletzt seiner Tätigkeit als Präsident des europäischen Dachverbandes Cooperatives Europe ist es zu verdanken, dass die deutsche Genossenschaftsorganisation eine hervorragende internationale Reputation genießt. Dafür sind wir ihm sehr dankbar“, erklärte Fröhlich, der auch Vorsitzender des DGRV-Verwaltungsrates ist.
Im Zuge des Vorstandswechsels wird die Ressortzuständigkeit für die Mitgliederbetreuung im Geschäftsbereich BÄKO von Lehnhoff auf den Vorstandsvorsitzenden Dr. Eckhard Ott übergehen. Darüber hinaus stehen den Genossenschaften auch weiterhin die bekannten Ansprechpartner in den einzelnen Fachabteilungen und insbesondere der Abteilungsleiter für den Geschäftsbereich BÄKO, Ralf Winkler, zur Verfügung.

Verband

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren