on on on
Unternehmen

Neukonzeptionierung unterstützt

Nach umfassender Renovierung startet das frühere „Museum der Brotkultur“ in Ulm mit neuem Namen und neuem Konzept in die Zukunft. Tatkräftige Unterstützung gab es im Jubiläumsjahr durch Ulmer Spatz.

Das „Museum Brot und Kunst – Forum Welternährung“ behandelt neben der Kunst 19 Themen rund um die Geschichte, Bedeutung und Zukunft von Getreide. Ulmer Spatz, eine Marke von CSM Bakery Solutions, hat dieses bundesweit einmalige Museum in ihrem Jubiläumsjahr tatkräftig unterstützt. Das neue Ausstellungskonzept sei anspruchsvoll und vielseitig: Es zeigt Kunstwerke, die das Verhältnis von Mensch und Natur sowie religiöse und ethische Aspekte thematisieren, und beschäftigt sich mit aktuellen Fragen zur Landwirtschaft, der industriellen Produktion von Nahrungsgütern und Problemen der Welternährung. „Ich finde es außerordentlich wichtig, dass wir uns nicht nur die reichhaltige und vielfältige Geschichte eines der wichtigsten Grundnahrungsmittels vor Augen führen“, sagte Manfred Laukamp, Director Activation Ingredients Central East bei CSM, im Rahmen der Ausstellungseröffnung. Er halte es für zwingend, sich mit der Rolle zu befassen, die Getreide und Brot in der Zukunft für unsere gesamte weltweite Ernährung, Landwirtschaft und Gesellschaft einnehmen werden. „Diese Fragen sollten wir uns in unserer täglichen Arbeit viel öfter stellen – denn sie können von zentraler Bedeutung für die Entwicklung unserer gesamten Branche sein“, sagte Laukamp weiter. „Daher erkennen wir hoch an, dass sich das Museum so kompetent und umfassend mit diesen Herausforderungen auseinandersetzt. Entsprechend haben wir das ambitionierte Konzept zum Jubiläum von 160 Jahren Ulmer Spatz sehr gern mit einer Geldspende unterstützt.“
Verbunden fühlen
„Wir freuen uns ganz besonders, dass sich CSM mit seiner Marke Ulmer Spatz so stark für die Neuausrichtung unserer Einrichtung engagiert hat“, sagte die Direktorin des Museums, Dr. Isabel Greschat. „Gerade die Stiftung, die Hermann Eiselen und sein Sohn nach dem Verkauf ihrer Firma Ulmer Spatz ins Leben gerufen haben, hat überhaupt erst ermöglicht, dass dieses Museum heute existiert. Daher wissen wir es außerordentlich zu schätzen, wenn ein internationales Unternehmen wie CSM Bakery Solutions sich mit der regionalen Herkunft seiner Marke Ulmer Spatz so verbunden fühlt und gleichzeitig aktiv wird“, sagte Dr. Greschat abschließend.

CSM

Mehr zum Unternehmen

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren