on on on
Geleitet wird das Team der World of Bakery von Michael Gier. Seit 2006 ist der gelernte Bäcker und Lebensmitteltechniker bei Fritsch und ist bei vielen Kunden als Berater bekannt (Foto: Fritsch).
Unternehmen

Neues bei Fritsch

Aus dem Hause Fritsch gibt es Neuigkeiten: Die Gründung der Fritsch Academy und Fritsch Young Classics sowie die Umbenennung des Fritsch Technology Centers in „World of Bakery“.

"Wir lernen nie aus ": Aus diesem Grund ging zum 1. Juli 2020 die Fritsch Academy an den Start. Die Fritsch Academy richtet sowohl Präsenz- als auch Online-Schulungen für Kunden und Mitarbeiter aus. Seit einem Jahr ist Fritsch Teil der Multivac Gruppe. Mit über 80 Tochtergesellschaften haben Fritsch Kunden immer einen direkten Ansprechpartner vor Ort. "Unser Anspruch ist es, einen schnellen und kompetenten Service von professionell ausgebildeten Mitarbeitern zu bieten. Um das zu gewährleisten, finden kontinuierlich modulare Schulungen für alle Tochtergesellschaften statt. Durch unser systematisches Schulungsprogramm wird der Wissens- und Erfahrungsaufbau stetig vorangetrieben und somit weltweit ein einheitlicher Standard innerhalb des Netzwerkes sichergestellt. Kundenanliegen können dadurch ganzheitlich und lösungsorientiert beantwortet werden."
Das Schulungskonzept ist auf drei Zielgruppen ausgerichtet. Die Multivac Servicetechniker erhalten in anwendungsbezogenen Schulungen unter anderem simulierte Anfragen aus dem First- und Second-Level-Support. Bei den Vertriebsschulungen fokussieren sich die Trainer auf Inhalte, die sich auf das Fritsch Portfolio, den Markt sowie den Wettbewerb beziehen. Das Kundenschulungsprogramm legt den Schwerpunkt vor allem auf den fachgerechten Umgang mit den Maschinen und den Anlagen, wie z.B. Betrieb, Wartung und Reinigung.
Neuer Name für das Fritsch Technologie Center
Jeder Fritsch Kunde kennt es und hat es mindestens schon einmal besucht: das Fritsch Technology Center (FTC). Nun tritt das FTC unter einem neuen Namen in Erscheinung. Willkommen in der „World of Bakery“ (W.o.B.).  Der neue Name steht sinnbildlich für die Erlebniswelt des Backens. Hier dreht sich alles um die Herstellung der perfekten Backwaren. Vielmehr soll der neue Name verdeutlichen, dass Fritsch die Gesamtheit abdeckt. Das sind zum einen die Anlagen vom Handwerk bis zu Industrie und zum anderen versteht sich Fritsch in der Welt der Bäckerei als zuverlässiger Partner, wenn es darum geht qualitativ hochwertige Produkte herzustellen oder zu entwickeln oder Prozesse zu optimieren. Die Gesichter der World of Bakery sind die Fritsch Teigtechnologen.
Young Classics – Der neue Unternehmensbereich von Fritsch
Fritsch hat einen eigenen Bereich für den Verkauf von Gebrauchtmaschinen gegründet. Die sogenannten „Young Classics“ sind Gebrauchtmaschinen aus dem Fritsch Portfolio, die aufgrund von Neuanschaffungen oder Betriebsauflösungen von Bäckereien zurückgegeben werden. Ebenso befinden sich Vorführmaschinen von Messen oder aus der World of Bakery unter den Young Classics. Alle Maschinen werden einer gründlichen Generalüberholung unterzogen, bevor sie auf den Markt kommen. Ansprechpartner für alle Sales- und Serviceaktivitäten sind die einzelnen Miltivac Niederlassungen, die sowohl die Rückannahme als auch den Verkauf der Gebrauchtmaschinen abwickeln. Am Standort Kitzingen präsentiert eine 1.000 qm große „Young Classic“ Halle vor allem die jungen Klassiker aus dem A- und B-Segment.

Technologie Center

Mehr zum Unternehmen

FRITSCH

Bahnhofstr. 27-31
97348 Markt Einersheim
Deutschland

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren