on on on
Unternehmen

100 Jahre Feuer und Flamme für Brot

Mit rund 200 Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern feierte die Deutsche Backofenbau GmbH – Debag – ihr 100. Jubiläum auf der Südback.

Mit rund 200 Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern feierte die Deutsche Backofenbau GmbH – Debag – ihr 100. Jubiläum auf der Südback. Unter dem Motto „100 Jahre Debag – 100 Jahre Geschichte, Tradition und Spitzenbacktechnik“ standen die Festlichkeiten. Als Veranstaltungsraum wurde der ICS-Saal im Kongresszentrum gewählt, der dem Anlass entsprechend feierlich dekoriert wurde und zum Verweilen bei einem abwechslungsreichen Programm mit musikalischer Unterstürzung einlud.

Feierliche Zeitreise
Geschäftsführer Jost Straube eröffnete den Abend mit einem historischen Rückblick auf die Unternehmensgeschichte – sowohl aus Bautzen (auch heutiger Standort) als auch aus München. So hätte es sich, im Jahr 1911, der Firmengründer Alois Paul Linder wohl nicht träumen lassen, dass 100 Jahre später die Debag zu den Marktführern in der Backofenbrache gehören werde. Mehrere Tausend Backöfen wurden in dieser Zeit gebaut, nach Deutschland, Europa und außerhalb Europas ausgeliefert, montiert und eingebacken.

Stand ursprünglich vor allem die Debag für das „Monsun-System“ (bewegte Backatmosphäre in Etagen-, Stikken- und Ladenbacköfen), so umfasst heute das Produkt- und Leistungsspektrum viel Weiteres.

Spende für guten Zweck
Die Deutsche Backofenbau GmbH hat nicht nur einen Grund zur Freude, sie will ihn nun auch schenken. Daher wurde für den guten Zweck gesammelt; der Erlös kommt dem Hilfsprojekt „Brot gegen Not“ zugute.

Südback

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren