on on on
Andrea Schirmaier-Huber mit dem veganen "Schoko-Traum",
Messen

Tolle Tipps für die Optik

Am Stand von Martin Braun auf der Südback zeigte Konditorenweltmeisterin Andrea Schiermaier-Huber, wie sich schnell eine exklusive Optik zaubern lässt.

In Zeiten von Instagram & Co. kommen Bäcker und Konditoren nicht umhin, Backwaren und Torten in einer gewissen Optik zu präsentieren. Dass das – vorausgesetzt, gewusst wie – überhaupt nicht aufwendig sein muss, hat Andrea Schirmaier-Huber auf der Südback mal wieder unter Beweis gestellt. Die gefragte Konditorenweltmeisterin war am Messesamstag und Messesonntag am Stand von Martin Braun anzutreffen. Hier gibt es täglich Aktionen und Live-Demos mit Verkostung. Der Auftritt von Andrea Schirmaier-Huber war ein gefragtes Highlight darunter. Sie zeigte etwa, wie sich simple Quarkbällchen aufwendig in Szene setzen lassen.

 

Die Optik macht den Unterschied

Der Trick: Die Quarkbällchen werden nicht nur einfach in einer Tüte verkauft, sondern am Stiel. Sie werden nicht pur genossen, sondern präsentieren sich mit einem schicken Schokoladenüberzug und reihen sich mit frischen Früchten – Edbeeren, Trauben, etc. – zu einem schmackhaften Ensemble auf, das an die von vielen so heiß geliebten Schoko-Früchte auf dem Jahrmarkt erinnert. Der ganz besondere Clou verberge sich aber im Inneren der Quarkbällchen, verriet Andrea Schirmaier-Huber: Denn, so klein die Quarkbällchen auch sind, waren sie doch filigran gefüllt. „In diesem Fall ist das eine Creme-Brulée-Creme mit Dessertpaste Caramel“, verriet Schirmaier-Huber. Das Besondere: So präsentiert und aufgehübscht können Bäcker und Konditoren deutlich weniger Quarkbällchen für einen deutlich höheren Preis verkaufen – und der Kunde hat gleichzeitig das Gefühl, sich eine absolut extravagante Leckerei gegönnt zu haben: eine echte Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

 

Vegan ganz schick

Neben der innovativen Quarlbällchenidee, die bei Martin Braun unter dem schmucken Namen „Lolli Dots“ geführt wird, zeigte Schirmaier-Huber aber auch noch andere Rezeptideen aus dem Hause Braun: Beispielsweise, wie sich aus einem simplen veganen Brownie „Tarte au chocolat“, auf den pyramidenförmig Tupfer einer veganen Schlagcreme, gemischt mit „Schokobella“ aufgespritzt werden, ein „Schoko-Traum“ zaubern lässt, der – obwohl Blechkuchen – echte Törtchenqualitäten besitzt. Letzteres ist eine Rezeptidee aus der Martin Braun-Range „Your green bakery“.

KonditoreiMartin BraunSüdback

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren