on on on
Viele geländefüllende Messen sollen 2024 zum umsatzstärksten Geschäftsjahr der Firmengeschichte machen.
© Landesmesse Stuttgart GmbH
Messen

Neustart gelungen

Die Messe Stuttgart kann auf ein erfolgreiches Jahr 2023 zurückblicken, welches das erste vollständige Veranstaltungsjahr ohne coronabedingte Einschränkungen und Verbote markierte.

Mit einem Umsatz von 128,3 Mio. Euro und einem positiven Ergebnis vor variabler Pacht und Steuern von 0,7 Mio. Euro hat das Unternehmen wieder die Erfolgsspur eingeschlagen. „Die wieder erfolgreich durchgeführten Messen in 2023 zeigten, dass das Messebusiness zurück ist und dass unsere Innovationen Früchte tragen. Unser Team hat unter schweren Parametern herausragende Arbeit geleistet“, sagt Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, auf der Jahrespressekonferenz am 4. Juli 2024.

Im Jahr 2023 erlebte die Messe Stuttgart eine Phase der Erholung und des Wachstums nach den Herausforderungen der Pandemie. Der Veranstaltungskalender war mit 61 Eigen- und Gastmessen gut gefüllt. Insgesamt präsentierten im Jahr 2023 in Stuttgart 15.959 Ausstellerinnen und Aussteller ihre Produkte und Innovationen, wovon 29% aus dem Ausland kamen. Die Besucherzahlen überstiegen erstmals nach der Pandemie wieder die Millionengrenze: 1.071.161 Besucherinnen und Besucher, darunter 89.134 Menschen aus dem Ausland, unterstützten durch ihre Teilnahme auch die lokale Wirtschaft.

 

Geschäftsjahr 2024 startet vielversprechend

Das erste Halbjahr 2024 setzte den Erfolgskurs mit großen, gut besuchten Veranstaltungen bei einem dicht gedrängten Veranstaltungskalender fort. Nach der CMT Mitte Januar folgten Anfang Februar die Intergastra/Gelatissimo und die IKA/Olympiade der Köche, die nach vier Jahren Pause über 88.000 Besucher/innen aus 98 Nationen anzogen.

Den Auftakt zur zweiten Jahreshälfte bildet die Grill- und BBQ-Weltmeisterschaft vom 27. bis 28. Juli: über 120 Teams aus der ganzen Welt werden erwartet, die das Freigelände der Messe Stuttgart mit einer Festivalatmosphäre von 100 Ausstellern auf 20.000 qm zum Kochen bringen. Die nächste Weltmeisterschaft dieser Art wird voraussichtlich erst in zehn bis 15 Jahren wieder in Deutschland stattfinden.

Als Highlight wartet vom 26. bis 29. Oktober die Südback auf die Besucher aus der backenden Branche aus dem In- und Ausland, bei der u.a. wieder die begehrten Innovationspreise („Südback Trend Award“) verliehen werden.

 

Nachhaltige Energiewende

Die Messe Stuttgart arbeitet kontinuierlich daran, ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren und setzt dabei auf ihren ambitionierten „Masterplan Energie“. Dieser verfolgt eine nachhaltige Strategie zur Nutzung erneuerbarer Energien. Ein zentraler Bestandteil des Plans ist die Nutzung von Photovoltaikanlagen. Eine bereits verabschiedete Maßnahme ist die Installation einer neuen PV-Anlage auf dem Dach des Verwaltungsgebäudes, die noch in diesem Jahr abgeschlossen werden soll. Die Anlage wird einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung der Verwaltung der Messe leisten. Auf allen Hallendächern sowie auf dem Bosch-Parkhaus sind bereits PV-Anlagen installiert.

IntergastraSüdback

Mehr zum Unternehmen

Landesmesse Stuttgart GmbH

Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Deutschland

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren