on on on
Messen

Messe Stuttgart wächst – auch räumlich

Gesellschafter, Messegeschäftsführer und Bauträger vollzogen am 14. Januar symbolisch den ersten „Spatenstich“ für die Stuttgarter Messeerweiterung auf eigenem Gelände: die „Paul-Horn-Halle“.

Gerade einmal acht Jahre ist der Umzug der Messe Stuttgart an den neuen Standort neben dem Flughafen Stuttgart her. In dieser Zeit hat das Unternehmen satte Gewinne erwirtschaftet und kann nun eine neue Halle mitsamt dem neuen Eingang West aus eigener finanzieller Kraft realisieren. „Ich freue mich, dass die neue Paul-Horn-Halle, unsere Halle 10, endlich Gestalt annimmt. Damit können wir unseren Ausstellern ab 2018 15% mehr Fläche zur Verfügung stellen“, kommentiert Ulrich Kromer von Baerle, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart.
Mit dem Neubau erweitert die Messe Stuttgart ihre Gesamtausstellungsfläche von bisher 105.200 auf dann 120.000 qm brutto. Dies geschieht auf eigenem Gelände, auf einem bisher als Parkplatz genutzten Baufeld, das von Anfang an für diese Erweiterung vorgesehen war. „Die Vermietung für die Halle 10 läuft bereits auf Hochtouren. Wir bearbeiten schon Anfragen bis ins Jahr 2024 hinein“, ergänzt Geschäftsführer Roland Bleinroth.
2018 gehts los
Die Fertigstellung der Paul-Horn-Halle (Namensgeber ist ein Präzisionswerkzeughersteller aus Tübingen) soll Ende 2017 erfolgen. Der bis dahin weiter laufende Messebetrieb wird durch die Bauarbeiten nur marginal beeinträchtigt. Der bisherige Eingang West musste weichen. Er wird vollumfänglich durch ein Provisorium ersetzt, das direkt neben dem bisherigen Standort als Interimszugang zum Messegelände errichtet wurde. Der Interimszugang bietet den Besuchern alle Annehmlichkeiten des bisherigen Zugangs. Zusätzlich musste ein kleiner Teil der Halle 9 für den Zugang auf das Messegelände abgesperrt werden. Ein Messerundgang durch alle Hallen wird trotzdem wie bisher problemlos möglich sein.

Südback

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren