on on on
Messen

Indien ist Partnerland

Indien ist das Partnerland der Anuga 2017. Vom 7. bis 11. Oktober 2017 zeigen indische Anbieter auf der Anuga nicht nur die große Vielfalt indischer Nahrungsmittel und Getränke, sondern stellen auch ihre Kompetenz für den internationalen Handel unter Beweis.

Mit seiner vielschichtigen Ernährungswirtschaft und seiner weltweit berühmten und global verbreiteten Küche ist Indien eine ideale Besetzung für die Rolle des Partnerlandes im Rahmen der Anuga. Die Partnerland-Aktivitäten Indiens auf der international führenden Messe für Nahrungsmittel und Getränke werden federführend betreut vom Ministry of Food Processing Industries (MOFTI) – Government of India. Das Ministerium wird u. a. mit einer Delegation an der Eröffnung der Anuga am 7. Oktober 2017 teilnehmen. In den vergangenen zehn Jahren stieg die Zahl der Aussteller aus Indien auf der Anuga kontinuierlich an. Während 2005 noch 45 Aussteller aus Indien auf der Anuga ausstellten, so waren es 135 indische Aussteller im Jahr 2015. Zum einen beteiligten sich zahlreiche Unternehmen unter der Federführung der Indian Trade Promotion Organisation (ITPO). Zum anderen waren viele Einzelaussteller auf der Anuga 2015 vertreten. Auch 2017 beteiligen sich zahlreiche Firmen unter der Flagge der ITPO, die das Portfolio der Unternehmen und Produkte breit auffächern wird.
Spezialitäten mit Tradition
Indien steht keineswegs nur für die bekannten Spezialitäten seiner hochgelobten Küchentradition, die als der Inbegriff von Vielseitigkeit und Genussfreude gilt. Die hochwertigen Rohstoffe, teilverarbeiteten und fertigen Produkte des indischen Subkontinents sind ebenfalls von großer Bedeutung in der weltweiten Ernährungswirtschaft. Zu den Exportgütern der indischen Ernährungswirtschaft zählen neben Tee und Gewürzen Reis, Getreide sowie Hülsenfrüchte, also allesamt Produkte, die – neben Fertiggerichten – auch auf der Anuga gezeigt werden. Der große Facettenreichtum der indischen Küche und ihrer Produkte wird durch die Vielfalt der Regionen und Provinzen bedingt. Zutaten und Zubereitungsweisen können stark variieren. Zu den Grundelementen gehören jedoch Gemüse und Früchte ebenso wie Getreide und Reis, Gewürze und Kräuter, Milchprodukte und Honig. Neben einer großen Bandbreite an vegetarischen Gerichten gibt es zahlreiche fleisch- oder fischbasierte Speisen. So wie die indische Küche Einflüsse anderer Völker und Traditionen im Laufe ihrer 8.000-jährigen Geschichte aufnahm und weiterentwickelte, so inspirierte umgekehrt die indische Lebensweise Gerichte und Küchen rund um die Welt bis hin zu den modernen „Fusion Cuisines“. Zur 34. Anuga werden rund 7.200 Anbieter aus 100 Ländern sowie 160.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt erwartet. Die Anuga ist die weltweit größte und wichtigste Businessplattform für die internationale Ernährungswirtschaft.

Ernährung

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren