on on on
Messen

Gesunde und genussvolle Snacks

Ein bedeutendes Thema der kommenden Internorga in Hamburg (14.–19. März 2014) wird convenientes Essen für eilige Verbraucher sein, das dennoch den Anforderungen an Genuss, Gesundheit und besonderen Ernährungsformen voll gerecht wird.

Deutschlands Snackmarkt boomt nach wie vor. Wer Wert auf schnelles und leckeres Essen legt, möchte beim Imbiss zwischendurch schon lange nicht mehr auf Junkfood mit hohen Anteilen an Fett, Zucker und Geschmacksverstärkern zurückgreifen. Darauf hat sich der Außer-Haus-Markt längst eingestellt. Beeinflusst von Trends wie Bio, Nachhaltigkeit, Functional und so genanntem Clean Food ohne jegliche Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker, fächert sich die Snackpalette immer weiter auf. Gesundheit, Wellness und Genuss gehen Hand in Hand. Der Trend zu Bio-Fast-Food in Schnellrestaurants und Imbissständen in Städten ist ungebrochen. Das Zauberwort heißt „Fast Casual“ – nicht nur schnell und praktisch muss die Verpflegung unterwegs sein, sondern ebenso frisch, lecker, gesund und leicht.

„Mit welchen Angeboten die Branche auf die zunehmende Mobilität der Konsumenten bei steigendem Gesundheitsbewusstsein reagiert, wird ein bedeutendes Thema auf der kommenden Internorga sein“, verrät Projektleiterin Claudia Johannsen. „Leichte Snacks und Zwischenmahlzeiten für den schnellen Genuss von der Hand in den Mund, eben ‚Food on the move’, wird sich nicht nur im Handwerk bei Bäckern und Metzgern zeigen, sondern bei allen gastronomischen Konzepten, und auch in der Kaffee- und Getränkebranche.“

Am Anfang war der Konsument
Dass es immer mehr Konsumenten wichtig ist, gut und gesund zu essen, aber auch zu wissen, was genau sie verzehren, stellt auch die Studie ‚Konsumentenfrühling – Beginn eines neues Essbewusstseins‘ des renommierten Schweizer Gottlieb-Duttweiler-Instituts fest und untermauert einen sich deutlich abzeichnenden Qualitätssprung im Bereich Snacking. Ebenso, dass mit einem Kompetenzzuwachs die Ansprüche steigen – und zwar in allen Bereichen der Verpflegung. Und so lautet eine der zentralen Erkenntnisse der Experten aus Gastronomie, Wissenschaft, Marktforschung, Design und Beratung: „Mobile Verpflegung wird endlich gut“, sogar an Hochfrequenzstandorten wie Bahnhöfen, und findet Ausdruck in Bio-Qualität, Frische, Saisonalität und Regionalität.

Weltweite Snacking-Trends im Pink Cube
„Generell lässt sich feststellen, dass die modernen Konsumenten eine bequeme Versorgung wünschen. Smoothies, Lassies und Fruchtdrinks beispielsweise ermöglichen eine ebenso leichte wie schmackhafte Aufnahme von Vitaminen und Nährstoffen“, weiß auch die anerkannte Trendforscherin Karin Tischer zu berichten, die auf der Internorga im zweiten Jahr das Trendforum Pink Cube leitet. Hier wird ein Blick über den berühmten Tellerrand in die Zukunft geworfen und neben internationalen Gastro-News und Snacking-Trends beispielsweise beleuchtet, ob und wie Insekten eine alternative Proteinquelle sein könnten. Der Pink Cube ist gleichzeitig Diskussionsplattform und Treffpunkt für Impulse und Inspirationen.

Neben solchen exotischen Themen fehlen aber natürlich auch nicht die mittlerweile fest etablierten Trends wie Bio-Food und nachhaltig produzierte Lebensmittel auf der Internorga.

Studie

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren