on on on
Messen

Ein gefüllter Messe-Warenkorb

Zur kommenden Anuga (7.-11.10.) erwartet die Besucher aus dem Handel und dem Außer-Haus-Markt ein prall gefüllter Warenkorb in ausgebuchten Messehallen.

Rd. 7.200 Anbieter aus 100 Ländern präsentieren fünf Tage lang das Weltmarktangebot an Nahrungsmitteln und Getränken. Damit übertrifft die Anuga 2017 ihr Top-Ergebnis von 2015. Erwartet werden etwa 160.000 Fachbesucher aus über 190 Ländern. 89% der Anbieter und 69% der Nachfrager kommen aus dem Ausland. Die Anuga ist die bedeutendste Handels-, Sourcing- und Trendplattform der internationalen Lebensmittelwirtschaft. Mit ihrem umfassenden Angebot erreicht die Messe nicht nur die Entscheider aus dem internationalen Handel, sondern auch die führenden Nachfrager aus dem Außer-Haus-Markt und die Einkäufer der großen Online-Plattformen. Die Anuga belegt das komplette Kölner Messegelände.
10 Fachmessen unter einem Dach
Mit ihrem Konzept „10 Fachmessen unter einem Dach“ ermöglicht die Anuga klare thematischen Zuordnungen und Orientierung in der Fülle des Angebots. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einige konzeptionelle Anpassungen, die das Angebot weiter strukturieren und verdichten. So erhalten Kaffee, Tee & Co. erstmals einen eigenständigen Auftritt und zwar unter dem Fachmessenamen „Anuga Hot Beverages“. Bisher waren die Heißgetränke gemeinsam mit Brot und Backwaren in einer Fachmesse abgebildet. Mit der neuen Fachmesse „Anuga Hot Beverages“ wird der wachsenden Bedeutung dieses Segments Rechnung getragen. Die neue Fachmesse verzeichnet eine ausgezeichnete Resonanz, sodass sie im Oktober eine vielfältige Kaffee- und Teelandschaft darstellen wird. Auch das Thema „Kulinarik“ wird auf der Anuga neu definiert. Dafür bündelt die Fachmesse „Anuga Culinary Concepts“ Kochkunst, Technik, Ausstattung und gastronomische Konzepte. Hier finden auch wie in den Vorjahren die Finalentscheidungen der beiden etablierten Profi-Wettbewerbe „Koch des Jahres“ und „Patissier des Jahres“ statt.
Alle Fachmesse der Anuga zeigen sich gut aufgestellt. Ein Überblick:

  • Anuga Fine Food – Die Fachmesse für Feinkost, Gourmet und Grundnahrungsmittel – Die größte der Anuga Fachmessen vereint ein umfassendes und vielseitiges Angebot aus aller Welt.
  • Anuga Frozen Food – Die Fachmesse für Tiefkühlkost Eines der wichtigsten Trendsetter im Handel und im Außer-Haus-Markt ist das Tiefkühlsegment. Auf der Anuga zeigt die internationale Branche regelmäßig ihre Innovationen für beide Channels.
  • Anuga Meat – Die Fachmesse für Fleisch, Wurst, Wild und Geflügel Mit ihren Untersegmenten Wurstwaren, Rotfleisch und Geflügel bietet die weltweit größte Businessplattform für den Fleischmarkt den Facheinkäufern eine hervorragende Orientierung.
  • Anuga Chilled & Fresh Food – Die Fachmesse für Frische Convenience, Frische Feinkost, Fisch, Obst & Gemüse Das Trendsetter-Segment, das auf der Anuga seinen festen Platz hat, spricht vor allem Kunden mit wenig Zeit, aber hohem Anspruch an Qualität und Frische an und bietet daher dem Handel und dem Außer-Haus-Markt attraktive Möglichkeiten zur Profilierung.
  • Anuga Dairy – Die Fachmesse für Milch und Milchprodukte Gebündelte, internationale Kompetenz für Milch, Käse, Jogurt & Co. Die komplette weiße und gelbe Linie ist in Köln vertreten. Die Anuga Dairy bietet den weltweit umfassendsten Überblick über den internationalen Milchmarkt.
  • Anuga Bread & Bakery Brot und Backwaren in Kombination mit Marmeladen, Honig, Nussnougatcremes, Erdnussbutter und anderen Brotaufstrichen sind im Handel ein ebenso wichtiges Sortiment wie im Hotel am morgendlichen Frühstücksbuffet. Die Fachmesse präsentiert einen umfassenden Überblick über das reichhaltige internationale Angebot. Durch die Ausgliederung der Hot Beverages aus der Fachmesse „Anuga Bread & Bakery“ konnte diese diese Fachmesse neu und mit mehr Platz strukturiert werden. Die Resonanz darauf ist ausgezeichnet.
  • Anuga Drinks: Getränke für den Handel und die Gastronomie. Die Anuga bietet ein breites Produktspektrum für beide Zielgruppen: Von alkoholisch bis alkoholfrei.
  • Anuga Organic:  Die „Anuga Organic“ zeigt ein breitgefächertes Bio-Angebot aus dem In- und Ausland mit klarem Exportfokus. Ergänzt wird das Ausstellerangebot durch die Sonderschau „Anuga Organic Market“. In der „Anuga Organic“ werden ausschließlich Produkte dargestellt, für die der Nachweis einer anerkannten, im Markt üblichen Bio-Zertifizierung vorgelegt werden kann.
  • Anuga Hot Beverages:  Erstmals präsentiert die Anuga Kaffee, Tee und Kakao in einer eigenen Fachmesse und wird so dem attraktiven Thema für Handel und Außer-Haus-Markt auf internationaler Ebene gerecht.
  • Anuga Culinary Concepts:  Der Außer-Haus-Markt wächst weiter und gibt auch dem Handel neue Impulse. Die neu konzipierte Anuga Culinary Concepts bietet Raum für Ideen, Innovationen und Networking.
Ernährung

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren