on on on
Marktforschung

Qualität ist entscheidend

Eine aktuelle Nielsen-Studie hat ergeben, dass mehr als jeder zweite Deutsche Qualität als entscheidendes Premiumkriterium ansieht. Und: Bei Premiumprodukten wird bevorzugt beim stationären Handel eingekauft.

Für mehr als die Hälfte der Deutschen macht die gehobene Qualität ein Produkt zu einem Premiumprodukt (Deutschland und Europa 55%). Der Preis folgt auf Platz zwei: 41% der deutschen Verbraucher geben an, dass der höhere Preis das bestimmende Kriterium ist (Europa 38%). Den dritten Platz belegt die bessere Funktion oder Handhabung des Produkts (33%, Europa 36%). Das ist das Ergebnis der Studie zu Premiumprodukten vom Marktforschungsinstitut Nielsen, das Informationen und Erkenntnisse zum Medien- und Konsumverhalten von Verbrauchern liefert. Darin wurde in 63 Ländern weltweit untersucht, wie Verbraucher zu Premiumprodukten stehen, was Premium für sie bedeutet und wie und wo sie sie kaufen.
Qualität wichtigstes Kriterium
Ganz oben auf der Favoriten-Liste beim Kauf von Premiumprodukten stehen in Deutschland Fleisch und Meeresfrüchte (31%, Europa 33%), Kleidung und Schuhe (30%, Europa 31%), elektronische Geräte wie Computer, Smartphone und Tablets (30%, 29%) sowie Unterhaltungselektronik (24%, Europa 17%). Neben Fleisch gehören auch Brot und Gebäck in Deutschland zu den Top Ten beim Kauf von Premiumprodukten (Platz 6%, Europa Platz 7%).
Premium als Feel-Good: So stehen die Deutschen zu Premiumprodukten
Trotz allem sind Preis und Premium eng miteinander verknüpft. Fast jeder zweite Deutsche ist der Ansicht, dass die reine Auslobung eines Produkts als Premiumprodukt eine Möglichkeit für die Marken ist, einen höheren Preis zu verlangen (44%, Europa 48%). Gleichzeitig glauben rund ein Drittel der Deutschen, dass Premiumprodukte nur etwas für wohlhabendere Verbraucher sind (36%, Europa 41%). Während 37% der Europäer der Ansicht sind, dass Premiumprodukte ihr Geld wert sind, teilen in Deutschland nur 27% diese Ansicht. Hierzulande wird der Kauf von Premiumprodukten auch als Ausdruck der eigenen Persönlichkeit wahrgenommen, aber auch als ein Mittel gesehen, um sich gut zu fühlen (je 27%, Europa 35% und 23%).
Recherche, Inspiration und Empfehlung: So informieren sich die Deutschen
Häufig recherchieren die Deutschen gezielt, bevor sie sich Premiumprodukte kaufen (38%, Europa 41%). Fast ein Drittel lässt sich aber auch von spontanen Impulsen im Geschäft leiten (29%, Europa 41%). Die Hälfte der Deutschen gibt an, dass sie Premiumprodukte am häufigsten im stationären Geschäft und bei einem heimischen Händler kaufen (50%, Europa 53%). Nur 31% kaufen sie online (Europa 26%).

Studie

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren