on on on
Der Pro-Kopf-Verbrauch bleibt stabil. (Foto: Alexas_Fotos/pixabay 2016)
Marktforschung

Pro-Kopf Verbraucht bleibt stabil

Eine Studie der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke hat den Konsum von alkoholfreien Erfrischungsgetränken in Deutschland untersucht.

Eine Studie der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke (Wafg) hat ergeben, dass der Pro-Kopf-Verbrauch von alkoholfreien Erfrischungsgetränken in Deutschland stabil bleibt. 2019 lag der Pro-Kopf Verbrauch bei 123,5 Litern pro Jahr, 2018 hatte der Verbrauch bei 123,6 Litern gelegen. Innerhalb der Erfrischungsgetränke setzt sich der Trend zu kalorienreduzierten und -freien Getränken fort. So ist der Verbrauch von „Light“-Varianten von Limonade um 33,6% auf 4,3 Liter pro Jahr gestiegen.
Weniger Zucker kommt an
Die Wafg unterstützt die Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie der Bundesregierung. Der konkrete Beitrag strebt – bezogen auf die Kategorie Erfrischungsgetränke und den Zeitraum 2015 bis 2025 – eine Zucker- und Kalorienreduktion von 15% an. Die Marktentwicklung zeigt, dass entsprechende Angebote der Unternehmen bei den Konsumenten offenbar Zuspruch finden.

Marktforschung

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren