on on on
Der deutsche Onlinehandel wächst in den nächsten vier Jahren jährlich um rund 10% und realisiert 2025 etwa 139 Mrd. Euro Umsatz. (Foto: PabitraKaity/pixabay.com2021)
Marktforschung

Einkaufsrealität – aber online

Wenn das Wachstum dynamisch zunimmt, steigt der Onlineanteil im Einzelhandel bis 2025 auf rund 21%. Für das laufende Jahr heißt es, dass der Onlinehandel mindestens dreimal so stark wachsen wird wie vor der Pandemie.

Corona hat die Einkaufsrealität auf den Kopf gestellt und auch in der Zeit nach dem Shutdown hat sich der Onlinehandel nachhaltig unter den Konsumenten etabliert. So ist Corona auch einer der wichtigsten Einflussfaktoren bei der Szenarioberechnung der Marktexperten des IFH Köln zur Entwicklung des Onlinehandels in Deutschland. Sollte die Onlinedynamik im Handel weiter zunehmen, ist bis 2025 ein Onlineanteil von rund 21% am Einzelhandelsumsatz m glich – das entspräche rund 161 Mrd. Euro Onlinemarktvolumen. Doch auch die Trendfortschreibung der aktuellen Entwicklung – das mittlere Szenario – kann sich sehen lassen: Hiernach wächst der deutsche Onlinehandel in den nächsten vier Jahren jährlich um rund 10% und realisiert 2025 etwa 139 Mrd. Euro Umsatz.
2021 knackt die 100-Mrd.-Euro-Marke
Auch für das laufende Jahr haben die Marktexperten des IFH Köln ein Szenario mit drei möglichen Ausprägungen erstellt und sagen für die Onlinehandelsentwicklung ein Wachstum zwischen 16 und 27% voraus. Dass die 100-Mrd-Euro-Marke in diesem Jahr erstmals fällt, ist demnach recht wahrscheinlich. Das mittlere Szenario prognostiziert einen Onlinehandelsumsatz für dieses Jahr von rund 102 Mrd Euro. Damit wird sich das absolute Umsatzwachstum des B2C-E-Commerce im Vergleich zu vor der Pandemie mindestens verdreifachen und je nach Variante um bis zu 23 Mrd. Euro zulegen.
Auch wenn fast alle Produktkategorien online gewinnen, zeigen sich teilweise deutliche Unterschiede zwischen den Branchen. Während FMCG (Güter des täglichen Bedarfs) online am stärksten hinzugewinnen (bis zu 45 %), können Uhren & Schmuck oder Büroartikel in diesem Jahr online nur einen vergleichsweise kleineren Sprung nach vorne realisieren – erreichen aber mindestens auch ein Onlinewachstum von 10%.

Marktforschung

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren