on on on
Das Kaufverhalten im Blick. (Symbolbild: ColiN00B/pixabay 2018)
Marktforschung

Echo auf Nutri-Score

Laut einer aktuellen Befragung stößt das Konzept des Nutri-Scores auf große Zustimmung in der Bevölkerung.

89% der Verbraucher finden den Nutri-Score gut. 85% sind sogar der Meinung, dass die Kennzeichnung auf allen verarbeiteten Lebensmitteln und alkoholfreien Getränken in Deutschland verpflichtend sein sollte – noch ist die Kennzeichnung für die Hersteller freiwillig. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Befragung im Auftrag von der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC).
Mehrheit kennt und versteht den Nutri-Score
71% der deutschen Verbraucher ist der Nutri-Score ein Begriff. Knapp drei Viertel von ihnen schätzen auch richtig ein, dass die Farbskala über die Nährwerte informiert (72%). Aber es besteht noch Aufklärungsbedarf, was der Nutri-Score leistet – und was nicht: Immerhin ein Drittel denkt, dass die Kennzeichnung eine Aussage über die Nachhaltigkeit eines Produkts trifft; knapp jeder Vierte (23%) geht davon aus, dass die Farbskala Hinweise auf die Haltbarkeit des Produkts gibt. Die Kennzeichnung könne das Vertrauen der Verbraucher in ein Produkt stärken: 36% sind der Meinung, dass der Nutri-Score das Vertrauen in ein Produkt grundsätzlich erhöht. 41% denken, dass die Kennzeichnung das Vertrauen steigert, jedoch erst ab einem bestimmten Wert. Aus Sicht der Befragten sorgt insbesondere eine dunkel- oder hellgrüne Bewertung (A und B) für Vertrauen.
Nährwertangaben beeinflussen Kaufentscheidungen
Und auch auf die Kaufentscheidungen der Verbraucher haben Informationen zum Nährwert unmittelbare Auswirkungen: Über die Hälfte der Befragten (55%) hat bereits aufgrund der Nährwertangaben auf der Produktverpackung ein Produkt nicht (mehr) gekauft. Zwei von drei Konsumenten wären verunsichert, wenn ein Hersteller den Nutri-Score nicht nutzt, würden deshalb aber noch nicht aufhören, die Produkte zu kaufen. Gut ein Drittel würde allerdings einen Schritt weiter gehen: 37% der Befragten gaben an, künftig keine Produkte ohne Lebensmittelampel mehr kaufen zu wollen.

Marktforschung

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren