on on on
Arbeitszeiten im Vergleich. (Symbolfoto: ColiN00B/pixabay.de 2018)
Marktforschung

Arbeitszeiten im Vergleich

Wie das Statistische Bundesamt aktuell mitteilt verbuchte 2018 die Land- und Forstwirtschaft die längste Arbeitszeit, das Verarbeitende Gewerbe die kürzeste.

Im Jahr 2018 hatten vollzeitbeschäftigte Männer in der Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei mit 49,9 Wochenstunden die längsten und im Verarbeitenden Gewerbe mit 40,4 Wochenstunden die kürzesten Arbeitszeiten. Für vollzeitbeschäftigte Frauen gilt dasselbe, allerdings mit niedrigeren Wochenarbeitszeiten von 45,3 beziehungsweise 39,6 Stunden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, arbeiteten Teilzeitbeschäftigte je nach Branche zwischen 15,4 und 22,7 Stunden pro Woche.
Wunsch nach veränderten Arbeitszeiten
Trotz der langen Wochenarbeitszeit wünschten sich Vollzeitbeschäftigte in der Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei am seltensten andere Arbeitszeiten: Nur 4,5% von ihnen wollten etwas an ihrer Arbeitszeit verändern. Bei den Vollzeitbeschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe wünschten sich dagegen 8,2% eine Veränderung der Wochenarbeitszeit. Zwar wollten 4,3% ihre Wochenarbeitszeit um durchschnittlich 9,8 Stunden verkürzen (Überbeschäftigte), gleichzeitig wollten aber 3,9% um durchschnittlich 6,4 Stunden länger arbeiten (Unterbeschäftigte). Damit verzeichnet dieser Wirtschaftsabschnitt die höchste Unterbeschäftigtenquote unter den Vollzeitbeschäftigten.

Marktforschung

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren