on on on
Die Zuschauer beobachten, wie die süßen Kunstwerke entstehen.
Innungen

Kontrastreiche Konditorenkunst

Beim Lehrlingswettbewerb für Konditoren des Konditorenhandwerks Baden-Württemberg hat Michaela Bräutigam aus dem Café Böckeler in Bühl den Carlo-Wildt-Pokal für sich sichern können.

Gebannt verfolgten die Zuschauer jeden Handgriff: Beim Lehrlingswettbewerb für Konditoren des Konditorenhandwerks Baden-Württemberg anlässlich der Südback 2022 gab es filigrane süße Kunst vom Nachwuchs zu bestaunen. Die jungen Nachwuchskonditoren waren mit Feuereifer bei der Sache – schließlich ging es um nichts Geringeres, als um den begehrten Carlo-Wildt-Pokal 2022. Die Aufgabe, die es dafür zu lösen galt: Dekorieren einer Klein-Torte zum Thema: „Kontraste“. Teilnahmeberechtigt waren alle Konditoren-Auszubildende, die im Wettbewerbsmonat im 2. und 3. Ausbildungsjahr sind.

 

Großartige Leistung

„Hut ab vor allen, die aus dem zweiten Lehrjahr teilgenommen haben und somit ja noch recht frisch dabei sind, das war eine reife Leistung“, freute sich Karin Becker,Geschäftsstellenleiterin des Landesinnungsverbands des Konditorenhandwerks Baden-Württemberg. Rund 20 Teilnehmer gab es insgesamt, jeden Tag gab es einen Tagessieger. Und das waren die Tagessieger (wegen Punktegleichheit an einem Tag sind es insgesamt fünf Etappensieger statt vier):

 

Das sind die Tagessieger

Christoph Faiß, Café Konditorei Sommer Reutlingen,
Sabrina Karolin Sölter, Böckeler Confiserie Bühl,
Jennifer Marlene Scholz, Elly Seidl Gräfeling,
Michaela Bräutigam, Böckeler Confiserie Bühl,
Julia Fuchs Bio-Konditorei Heller Dresden.

Doch am Ende kann es nur einen Gesamtsieger geben: Mit ihrer süßen Darstellung der „Kontraste“ konnte sich schließlich am letzten Messetag Michaela Bräutigam aus dem Café Böckeler in Bühl den Pokal für sich sichern.

 

 

 

InnungKonditorSüdback

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren