on on on
Branche aktuell

11.000 Euro für Museum der Brotkultur

Die jährliche Mitgliederversammlung des Museums der Brotkultur erfuhr von umfassender Förderungsarbeit, die sich auch in erfreulichen Zahlen ausdrückt.

Am 5. April 2011 hielt der Förderverein des Museums der Brotkultur im Ulmer Salzstadel, dem Sitz des Museums, seine jährliche Mitgliederversammlung ab. Über 260 Mitglieder hat der Förderverein als Unterstützer des Museums, von denen 10% zur Versammlung erschienen waren.

Erfolgreiche Förderarbeit
Der Vorstand des Fördervereins – Dr. Eberhard Groebel, Wilfried Rudolph und Ernst Welter – legte wieder beeindruckende Zahlen über dessen Aktivitäten vor: Rund 25.000 Euro an Einnahmen durch Beiträge und Spenden konnte der Verein im Jahr 2010 verbuchen. Daraus flossen dem Museum bis zum Jahresende 2010 rund 11.000 Euro für Unterstützungsmaßnahmen direkt wieder zu. Weitere Förderungsmaßnahmen waren Investitionen in Öffentlichkeitsarbeit und Werbung im Interesse des Museums.

Südbackauftritt fest geplant
Auch für das laufende Jahr hat sich der Verein wieder einiges vorgenommen. Die derzeitige Sonderausstellung des Museums „Brot und Salz“ wurde bereits mit 3.500 Euro zur Erstellung einer Broschüre unterstützt. Weitere 10.200 Euro sind für verschiedene Aktivitäten des Museums in 2011 bereits fest verplant und zusätzliche Projekte sind vorgesehen. Dazu gehört auch wieder die Unterstützung eines Museumsfestes, das in diesem Jahr am 11. September stattfinden wird. Außerdem ist ein Messeauftritt bei der Fachmesse Südback im Oktober in Stuttgart vorgesehen.

Der Förderverein freut sich über jedes neue Mitglied in seinen Reihen – Informationen direkt im Museum oder über die Homepage www.museum-brotkultur.de/foerderverein.

Südback

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren