on on on
Goldene Ehrennadel des DGRV für Bernd Siebers (Mitte)! Es gratulierten (v.l.) GF Christoph Goretzka, ARV Frank Bachhausen, Thorsten Schraer (DGRV) und GF Marc Oberdörster.
© BÄKO-magazin
BÄKO aktuell

Die Kunst des Markterfolgs

Wie vorteilhaft es ist, in schwierigen Zeiten Teil einer Genossenschaft zu sein, erfuhren die Mitglieder der BÄKO West auch in diesem Jahr auf der Generalversammlung in Duisburg – inmitten moderner Kunstwerke.

Das „MKM Museum Küppersmühle“ in der rheinischen Metropole beherbergt eine der bedeutendsten Sammlungen von Moderner Kunst in Deutschland – dass es auch eine Kunst ist, sich in der gegenwärtigen Weltlage erfolgreich am Markt zu behaupten, beweist die BÄKO West immer wieder aufs Neue. „Auch das Bäckerhandwerk kann sich von den globalen Krisen nicht abkoppeln“, unterstrich Frank Bachhausen, der als Aufsichtsratsvorsitzender die Versammlung dort moderierte.

 

Starke Kundenbindung

„In Zeiten der Krise stellen wir noch deutlicher fest, wie wichtig es ist, Mitglied einer Genossenschaft zu sein“, bekräftigte der geschäftsführende Vorstand Marc Oberdörster. Der von ihm vorgetragene Jahresbericht setzt mit einem um 3,5% gestiegenen Gesamtumsatz ein positives Ausrufezeichen. Trotz des kontinuierlichen Mitgliederrückgangs waren hierfür nicht nur Preiseffekte, sondern auch ein Mengenzuwachs und sogar eine „höhere Investitionsbereitschaft“ verantwortlich. Der durchschnittliche Eigenumsatz je backendem Kunden wuchs auf beachtliche 390 Tsd. Euro. Positiv beeinflusst wurde das Ergebnis auch durch den Verkauf des ehemaligen Standorts Inden. Der Jahresüberschuss von 2,838 Mio. Euro ermöglicht die Einstellung von 1 Mio. Euro zur Stärkung der Rücklagen.

Wichtige Initiativen der BÄKO West im Berichtsjahr sind die Erweiterung des Service- und Dienstleistungssektors (u.a. durch Backberatung und Tourenplanung), eine neue Website mit Forcierung der Social-Media-Aktivitäten und ein modernisiertes Markenkonzept. Investiert wurde daneben vornehmlich in die Gebäudesanierung.

 

Substanzielle Rückvergütungen

Alle Beschlüsse (u.a. zur Kündigung beim DGRV und Annahme des Freien Genossenschaftsverbands e.V. in Düsseldorf als neue Prüfungsinstanz), Entlastungen und Wahlen erfolgten nach Kenntnisnahme des beanstandungsfreien Prüfungsberichts einstimmig. Demnach fließt aus dem Bilanzgewinn von 1,838 Mio. Euro eine Dividende von 9% (102,8 Tsd. Euro) an die Mitglieder, die bereits durch Warenrückvergütungen von 806 Tsd. Euro und zahlreiche Aktions- bzw. Bonusaktionen von ihrer BÄKO West profitieren konnten. Der Rest (1,735 Mio. Euro) wird zum Gewinnvortrag für 2024. Julia Imping, Stefan Braune, Jürgen Hinkelmann und Bernd Siebers wurden für eine weitere Amtszeit in den Aufsichtsrat gewählt.

Eine Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft erfuhr die Bäckerei Mainz-Weitz aus Jülich. Für Bernd Siebers, 30 Jahre Mitglied im Aufsichtsrat, dessen Vorsitzender 2005 bis 2010 und aktuell stv. ARV, gab es abschließend noch eine besondere Ehrung: Thorsten Schraer vom Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverband zeichnete ihn mit der Goldenen Ehrennadel des Genossenschaftswesens aus.

 

Kennzahlen 2023

Umsatz: 165,6 Mio. Euro (+3,5%)
Bilanzgewinn: 1,838 Mio. Euro
Dividende: 9% (102,8 Tsd. Euro)
Eigenkapitalquote: 62,0%
Mitglieder: 331 (–22)

BÄKO WestGeneralversammlungGenossenschaften

Mehr zum Unternehmen

BÄKO West eG

Linsellesstraße 93
47877 Willich
Deutschland

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren