on on on
Auch in diesem Jahr geben sich namhafte Referenten die Klinke in die Hand.
© BÄKO/Tristan Horx (Foto: Klaus Vyhnalek)/Oliver Vogt/Katharina Aguilar
BÄKO aktuell

„Da muss ich hin!“

Der beliebte BÄKO-Workshop kommt in diesem Jahr nach Darmstadt. Im September stehen dort drei Tage ganz im Zeichen des intensiven Austauschs: Gute Gespräche und Kontakte sowie jede Menge Inspiration sind garantiert.

Es ist eines der Highlights im Branchenjahr – der BÄKO-Workshop. Diesmal müssen seine Fans nicht erst bis zum November warten – die 34. Ausgabe des beliebten Kongresses für das backende Handwerk findet bereits vom 22.–24. September statt. Netzwerken „at its best“ heißt es dann in Hessen im Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt – auch „Darmstadtium“ genannt. Hier werden nicht nur aktuelle Trends von vielen Seiten beleuchtet und neue Perspektiven geschaffen, sondern auch viele intensive Impulse für eine erfolgreiche Weiterentwicklung sowohl im Betrieb als auch auf persönlicher Ebene gesetzt. Mitmachen heißt die Maxime – bei allem steht der angeregte Austausch im Mittelpunkt: ob nun bei Podiumsdiskussionen, Fragerunden des Publikums, den beliebten Intensivierungsworkshops oder in Form von intensiven Fachgesprächen in Pausen und während des Abendprogramms. Das Motto des diesjährigen Workshops verrät bereits, welch hoher Anspruch dabei verfolgt wird: Der BÄKO-­Workshop 2024 steht unter dem Titel „Zukunft braucht Vielfalt und Profilierung“.

 

Auf zum Gipfel des Erfolgs!

Im ersten Moment mag die Formulierung widersprüchlich klingen. Doch diese beiden Dimensionen eröffnen ein inspirierendes Spannungsfeld zur Ideenfindung für einen geeigneten Marktauftritt. Wer schon einmal versucht hat, mit leichten Schuhen auf einen Berg zu steigen, der weiß: Dafür braucht man das richtige Schuhwerk, denn ohne guten Halt kommt man oben vielleicht gar nicht an! Stabile Schuhe mit ordentlichem Profil erleichtern den Aufstieg und machen ihn sicherer, besonders in unwegsamem Gelände.

Ähnlich unwegsam verhält es sich momentan mit den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Eine hohe Inflation sowie der Wettbewerb um wenige Fach­kräfte und die Gunst des Kunden machen dem backenden Handwerk das Leben schwer. Während eine gut konzipierte Unternehmensprofilierung für den sicheren Halt sorgt, den Backbetrieb positiv sichtbar macht und die Kunden beeindruckt, ist der Aspekt der Vielfalt besonders im Teambuilding unerlässlich. Und das alles nachhaltig zu managen, ist eine echte Generationenaufgabe!

Die Rezeptur für den BÄKO-Workshop 2024, die die BÄKO-ZENTRALE daher entwickelt hat, ist eine impulsive Mischung aus motivierenden Fachvorträgen, überzeugenden und erfolgreichen Praxisbeispielen sowie zwei exklusiven Marktstudien, die speziell für das backende Handwerk in Auftrag gegeben worden sind und deren Ergebnisse mit Spannung erwartet werden dürfen. „Der BÄKO-Workshop hat seit vielen Jahrzehnten einen enorm hohen Stellenwert für das backende Handwerk und weit darüber hinaus. Er definiert sich über seine Themenvielfalt, die Praxisnähe und die Möglichkeit des interaktiven Austauschs. Der Branchenkongress ist Stimmungsbarometer mit Blick auf die gegenwärtige Marktsituation und Geschäftslage“, sagt Stefan Strehle, Vorstandssprecher der BÄKO-ZENTRALE. „Insbesondere ist er aber auch Kompass für alternative Wegbeschreibungen der weiteren Geschäftsausrichtung. In diesem Jahr, zum BÄKO-Workshop 2024, beschäftigen wir uns mit dem Thema ‚Zukunft braucht Vielfalt und Profilierung‘. Die Teilnehmenden des Workshops dürfen gespannt sein auf ein buntes Programm, das neue Blickwinkel öffnet und Inspirationen auslöst.“

 

Topreferenten an Bord

Viel Liebe zum Detail, packende Beiträge und Key­notes sowie ein erstklassiges Rahmenprogramm machen den BÄKO-Workshop nicht nur zu einem überaus gefragten Come-Together, sondern zu einem hochkarätigen Event, das seinesgleichen sucht. Auch für dieses Jahr konnte wieder eine Vielzahl an Topreferenten gewonnen werden. Darunter reiht sich u.a. Katharina Aguilar ein. Volle Kraft voraus in eine erfolgreiche Zukunft: Als Speakerin verzaubert sie das Publikum nicht nur mit ihrem Charme, ihrer Energie und ihrer Passion. Über­raschend, überzeugend, humorvoll, klug und den Zeitgeist treffend – so beschreiben Zuhörer ihre Vorträge und Keynotes. Mit ganzem Praxiswissen und einer gekonnten Auseinandersetzung mit Zukunftstrends bringt sie Licht in die Frage: Wie sieht die Welt von morgen aus? Dabei zieht sie den Raum in ihren Bann und beherrscht es, starke und emotionale Bilder in den Köpfen der Zuschauer und den Drang zur Veränderung zu erzeugen.

Auch sein Name ist untrennbar mit der Zukunft verwoben: Seit seinem 24. Lebensjahr steht Tristan Horx als Speaker aus der Generation Y auf internationalen Bühnen, um über die Zukunft zu sprechen. Die Zukunft der Digitalisierung, Mobilität, Globalisierung und Nachhaltigkeit hinterfragt er mit kritischem Optimismus und einem humorvollen, visionären Blick. Tristan Horx gilt als feinsinniger und schonungsloser Gesprächspartner – als Referent auf internationalen Bühnen polarisiert er und regt zum kritischen Diskurs an.

Bereits bekannt beim BÄKO-Workshop-Publikum ist Oliver Vogt. Er ist Unternehmensberater und Fachmann für Bäckereifachgeschäfte bei Gehrke Econ und coacht u. a. Familienunternehmen im Rahmen der Nachfolgeplanung. Als Experte im Bereich des Generationswechsels – einem Thema, das aktuell für viele Betriebe eine wichtige Rolle spielt oder spielen wird – schöpft er aus einem großen Fundus an Praxisbeispielen und Kennzahlen.

 

Jetzt schon vormerken!

Neben den offiziellen Parts steht natürlich auch bei diesem Workshop das intensive Miteinander und Netzwerken im Fokus – gute Gespräche werden hier begleitet von ansprechender Kulinarik und natürlich darf auch die Partystimmung nicht zu kurz kommen. Während der erste Workshopabend traditionell als Kommunikationsbuffet bzw. Netzwerkabend genossen wird, steht am zweiten Abend die Party an, auf die sich die Workshop-Teilnehmer auch in diesem Jahr ganz besonders freuen dürfen. Details zu Programm, Referenten und auch zu den Abendveranstaltungen erfahren Sie in den nächsten Ausgaben des BÄKO-magazins und natürlich über den Sozialen Medien der BÄKO-ZENTRALE.

Auch die Eventwebsite des BÄKO-Work­shops geht im Juni an den Start. Zu diesem Zeitpunkt werden die Tore für den Ticketverkauf geöffnet. Da die Plätze begrenzt sind, lohnt es sich, die Augen offen zu halten und sich möglichst rasch Tickets zu sichern, um garantiert in den Genuss zu kommen.

BÄKO-WorkshopBÄKO-ZENTRALETagung

Mehr zum Unternehmen

BÄKO-ZENTRALE eG

Am Kiekenbusch 4
47269 Duisburg
Deutschland

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren