on on on
Aus- & Weiterbildung

Meister-Boni für Sachsens Beste

Die besten Absolventen des aktuellen Jahrgangs an der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Sachsen freuen sich über eine zweifache finanzielle Förderung – vonseiten der BÄKO und der Landesregierung.

Am 18. Juni 2016 erhielten zwanzig Absolventinnen und Absolventen nach 22 Wochen Ausbildung und Prüfung ihre Zeugnisse aus den Händen der Prüfungskommission der Handwerkskammer Dresden. In seiner Festrede würdigte Roland Ermer, Landesobermeister des Landesinnungsverbands Saxonia, die außergewöhnlich guten Leistungen des Kurses M 51 und wünschte den Jungmeisterinnen und Jungmeistern „alles Gute für die Zukunft in unserem schönen Handwerk“.  
Leistung zahlt sich doppelt aus
Sichtlich erfreut waren die Absolventinnen und Absolventen als ihnen der Landesobermeister berichtete, dass es gelungen sei, den „Meister-Bonus“ in Sachsen zu etablieren. Die Sächsische Landesregierung honoriert das erfolgreiche Ablegen der Meisterprüfung für jeden Sachsen und jede Sächsin mit 1.000 Euro Bonuszahlung. Die drei besten Bäckermeister/innen jedes Kurses werden zudem traditionell mit dem Förderpreis der sächsischen BÄKO-Genossenschaften (BÄKO Erzgebirge/Vogtalnd, BÄKO Mitteldeutschland, BÄKO Ost) ausgezeichnet. Diesmal teilen sich zwei Absolventen den dritten Platz, den sie punktgleich belegten. Die Ehrung übernahm stellvertretend für die drei sächsischen Genossenschaften Aufsichtsratsmitglied Andreas Wippler von der BÄKO Ost:
1. Platz: Tabita Meyer, Adorf
2. Platz: Paula Rudolph, Meißen
3. Platz: Tim Schneidenbach, Wilkau-Haßlau, und Phil Wagner, Schönheide.
Der nächste Meisterstudienkurs an der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Sachsen beginnt am 2. Januar 2017. Ab diesem Datum findet auch der nächste Vorbereitungskurs auf Prüfung die zum/zur Verkaufsleiter/in im Lebensmittelhandwerk statt.

Akademie Deutsches Bäckerhandwerk

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren