on on on
Um Backwaren herzustellen, gilt es häufig, früh aufzustehen und in der Backstube zu stehen. Wie es gelingen kann, die Arbeit mehr in den Tag zu verlagern, damit beschäftigt sich ein Seminar des BIV West.
© photopsist/Getty Images
Aus- & Weiterbildung

Best-Practice-Seminar: „Tagesproduktion“

Wie kann es gelingen, die Produktion von Backwaren mehr in den Tag hinein zu verlagern und der Belegschaft weniger Nachtschichten abzuverlangen? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Best-Practice-Seminar des Bäckerinnungsverbands West.

Die Backwarenherstellung vermehrt auf den Tag zu verlegen, bietet zahlreiche überzeugende Vorteile: höhere Qualität, weniger Nachtschichten, innovative Arbeitszeitmodelle für Bäcker und vieles mehr. Doch wie setzt man diese Veränderungen in die Praxis um? Zusammen mit Herrn Duesmann von der Bäckerei Duesmann in Gronau und Herrn Heuermann von der EBÄKO Münster diskutiert das Seminar des BIV West über den Weg von der Nachtbäckerei zur Tagesbäckerei und zeigt Wege auf.

 

Inhalte des Seminars:

  • Vorteile und Herausforderungen der Tagesbäckerei
  • Grundlagen der Langzeitführung
  • Langzeitführung mit Sauerteigen: Chancen und Grenzen
  • Verfahren zur Gärverzögerung, Gärunterbrechung und Halbbackverfahren für Brot, Kleingebäck und Feingebäck:
    Empfehlungen für verschiedene Betriebe und Produkte
  • Erforderliche technische Ausstattungen
  • Anpassung der Prozesse
  • Strategien zur Teamüberzeugung
  • Praktische Tipps zur betrieblichen Umsetzung

Datum: 3.7.2024; 10–ca. 14 Uhr

Ort: Bäckerei Duesmann, Enscheder Straße 81; 48599 Gronau (Westfalen)

Kosten: 200€ (Netto) pro Person (maximal 1 Teilnehmer pro Betrieb)

Es werden Anmeldungen per Mail an samuel.fischer@biv-west.de erbeten.

Das Seminarangebot des BIV West findet sich hier.

ArbeitszeitenInnungWeiterbildung

Marktplatz Digital

Das könnte Sie auch interessieren